Girls’Day – 28.04.2022

Künstliche Intelligenz für die Hosentasche – Objekterkennung mit einem Mini-Computer

Was ist eigentlich Künstliche Intelligenz (KI) und wie kannst du sie dir zunutze machen? Wie kannst du KI z. B. dazu benutzen, um im Urlaub die Vokabeln in einer Fremdsprache zu finden? Und warum braucht man dazu neuronale Netze und was ist das überhaupt?

Viele Zukunftsprobleme sind äußerst kompliziert und KI kann helfen, einige davon zu lösen. Die Computer von heute stoßen allerdings an die Grenzen ihrer Weiterentwicklung. Daher forschen wir an neuen Möglichkeiten, höhere Rechenleistung zu erzeugen und dabei weniger Strom zu verbrauchen, um die Auswirkungen der Computernutzung auf das Weltklima zu verringern. Schneller rechnen mit weniger Emissionen, das klingt doch super, oder? Warum verspricht gerade das analoge Rechnen hier so viel Forschungspotential?

Antworten auf all diese Fragen und diesen aufstrebenden Forschungszweig kriegst du am Girls’Day! Hier baust du mit einem Mini-Computer und LEGO einen Prototyp für eine Übersetzungsmaschine und erfährst viel über das Thema Künstliche Intelligenz und die Studienmöglichkeiten hierzu an der TU Dresden.

Der Workshop eignet sich für Schülerinnen ab Klasse 9 und es sind keine besonderen Kentnisse notwendig.

MemrisTec Girls'Day

  • Zeit: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr | Anmeldung
  • Ort: Treffpunkt: Technische Universität Dresden | Toepler-Bau, Foyer | Mommsenstr. 12, 01069 Dresden
  • Alter der Zielgruppe: 9.-12. Klasse
  • Anzahl der Plätze: 12 Teilnehmerinnen
  • Rückfragen: Sophie Weinhold (memristec@tu-dresden.de)